CBD für Sportler und Aktive

Egal, was für ein Sport Sie betreiben und wie fortgeschritten, ob Sie ein Radfahrer, ein Läufer sind, oder einfach ein gutes Training mögen. Es ist bekannt, dass jede Anstrengung einen großen Druck auf Ihren Körper mit positiven und negativen Einwirkungen setzt. Der Stress und Spannung, die die Sportler begleiten, stimulieren und verbessern oft die Ergebnisse, aber beeinflussen unseren Körper stark mit der Zeit.

Wiederholte Anstrengungen und schweres Training können leicht zu Verletzungen, wie Muskelüberlastung (Gym, Crossfit, Bodybuilding), Sehnenzerrung oder -entzündung (Laufen, Radfahren, Kontaktsport) führen, die erhebliche Schmerzen verursachen. Da die meisten der aktuellen Optionen für Schmerzbehandlung und andere Beschwerden nicht für alle ausgewogen sind und oft andere Erkrankungen verursachen, unter anderen Magenbeschwerden, benutzen immer mehrere Athleten CBD durch dessen Einführung in die tägliche Diät als Nahrungsergänzungsmittel.

Wie es passiert

Nicholas Di Patrizio, Professor für biomedizinische Wissenschaften sagte, dass das Endocannabinoid-System ein System ist, das „ein einzigartiger Signalweg ist, der die Funktionsweise verschiedener Systeme im ganzen Körper steuert, einschließlich des Herz-Kreislauf-Systems“, das heißt, es ist ein interner Regler vieler physiologischer Prozesse, die in unserem Körper auftreten. CBD ist daher ein Faktor, der dieses System verstärkt.

Wie CBD Sportlern hilft

Es ist bekannt, dass CBD Entzündungen im ganzen Körper unterdrückt, was bedeutet, dass es überforderten Muskeln helfen kann, sich schneller zu erholen.

Es ist bekannt, dass CBD Schmerzen reduziert, es ist also eine natürliche Alternative zu Medikamenten, wie Aspirin oder Ibuprofen – Analgetika, die auch Magenschäden oder andere Probleme, wie Verstopfung verursachen können, wenn sie in großen Mengen und für eine lange Zeit eingenommen werden. CBD wirkt hingegen schonend auf den Magen.

Es ist bekannt, dass CBD einen positiven Effekt auf Verlängerung der Schlafzeit haben kann, sowie auf Erhöhung der Schlafverzögerung, sich nach einer harten Anstrengung auszuruhen hilft.

Jeder weiß, dass guter Schlaf wichtig für gute Trainingsleistung und Sportruhe, sowie sehr wichtig für Gesundheit des Gehirns und Gedächtnisbildung ist. Unser Körper repariert sich selbst während des Schlafes, und Muskelfasern und andere Gewebe werden regeneriert. Schlaflosigkeit nach Anstrengung und Schlafmangel kann Geweberegeneration und die optimale sportliche Leistung des Körpers stören. Wie wir wissen, traditionelle verschreibungspflichtige Schlaflosigkeitsmedikamente oft unerwünschte Nebenwirkungen zur Folge haben, z.B. verminderte Konzentration, weshalb CBD eine Alternative für aktive Menschen ist, die geistlich und körperlich fit bleiben wollen.

Es ist bekannt, dass CBD helfen kann, mit Wettbewerbsdruck fertig zu werden, hilft, Angst und Stress zu lindern und lässt kein Müdigkeits- bzw. Erschöpfungsgefühl nach der Verwendung. Oft empfohlene Medikamente haben eine sedative Wirkung, bringen Schläfrigkeit und Entspannung, dies kann sportliche Leistungen herabsetzen.

Es ist bekannt, dass CBD eine gewisse Rolle bei Stimulierung der Stimmung spielt.

Das Euforiephänomen ist vor allem den Läufern bekannt. Endocannabinoide aktivieren Rezeptoren im Gehirn, auf die das Tetrahydrocannabinol (THC) in Marihuana wirkt. CBD „funktioniert durch separate – wenn auch nicht endgültig identifizierte – Signalsysteme als THC“, sagt Dr. Nicholas Di Patrizio. CBD ist nicht psychoaktiv, was bedeutet, dass es nicht in Rausch versetzt.

Zusammenfassung

Cannabinnoide haben einen potenziellen Einfluss auf Gesundheit von Sportlern und Menschen, die einen gesunden Lebensstil führen. Sie beeinflussen die Leistung sowohl beim Training, als auch bei Wettkämpfen und helfen bei Erholung nach dem Training und verbessern das allgemeine Wohlbefinden. Viele Athleten und aktive Menschen haben CBD in ihre Diät aufgrund umfangreicher therapeutischer Anwendung und gesundheitlicher Vorteile eingeführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.