CBD und Harninkontinenz

Symptome dieser Erkrankung bestehen auf unkontrollierter Urinausscheidung, in der Regel aufgrund schlechter Kegelmuskeln, Entzündungen oder Nervenschäden. Es ist auch eine am häufigsten mit Multipler Sklerose oder Parkinson-Krankheit verbundene Beschwerde.

klinische Studien

In der entsprechenden Studie wurden den Patienten THC und CBD von 2,5-120mg / 24 Stunden im Verhältnis 1:1 verabreicht.

Am Ende jeder zweiwöchigen Beobachtungszeit wurden Intensität und Häufigkeit der Symptome in nummerischen Bewertungsskalen nach dem Barhel-Index bewertet.

Die Ergebnisse sind eindeutig: Schmerzlinderung, bei Patienten, denen THC und CBD verabreicht wurden, war unvergleichlich höher, und als bei Patienten, denen Placebo gegeben wurde.

Störungen der Harnblasenkontrolle haben deutlich abgenommen. Drei Patienten hatten eine vorübergehende Hypotonie, die durch zu schnelle THC-Verabreichung verursacht wurde.

Die Schlussfolgerung aus diesen Studien ist, dass CBD und THC neurogene Symptome lindern, die auf standardmäßige stationäre Behandlungen nicht reagieren.

Unerwünschte Wirkungen sind vorsehbar und werden vom menschlichen Körper allgemein gut vertragen (veröffentlicht in U.S. National Library of Medicine).

klinische Studien

Die Studie hatte zu bestätigen, dass CBD und THC helfen, Symptome von Harnsystemproblemen zu lindern, die durch Multiple Sklerose verursacht werden.

Festgestellt wurde, dass CBD und THC Anzahl von Episoden der Harninkontinenz reduzieren, Patienten weniger Schmerzen empfunden haben, besser schlafen konnten (veröffentlicht in Multiple Sklerosis Journal).


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.